From 1 - 8 / 8
  • Categories  

    Das Stadtarchiv Duisburg verfügt über mehr als 50.000 historische Fotos. Die frühesten Fotos datieren aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. Die Sammlung wird kontinuierlich bis in die Gegenwart hinein fortgeführt. Die Fotos aus der Sammlung des Stadtarchivs stammen von unterschiedlichen Fotografen, viele auch von der Pressestelle der Stadt, einige aus Privatbesitz. Abgesehen von wenigen Fotografennachlässen, die eigene Bestände im Archiv bilden, gehören die meisten Fotos zu einem Sammelbestand, der nach Themen (Orte, Personen, Betreffe) gegliedert und erschlossen ist.

  • Categories  

    Luftbilder sind Modelle der Wirklichkeit, die den erfassten Geländeausschnitt in einer Momentaufnahme unmittelbar und konkret abbilden. Es wird nicht in jedem Jahrgang das gesamte Stadtgebiet abgebildet. Welche Bereiche in den jeweiligen Jahrgängen enthalten sind, kann der Datei 'Historische Kartenübersicht Luftbilder' entnommen werden. Die Luftbilder werden als WMS-Dienst zur Verfügung gestellt. Bei dem voreingestellten Ausschnitt der Luftbilder, der über den Button 'Go to resource' aufgerufen werden kann, handelt es sich nur um einen kleinen Bereich der zur Verfügung stehenden Daten. Über die Anpassung der Bounding Box (Parameter BBOX in der URL) kann der dargestellte Ausschnitt angepasst werden

  • Categories  

    Reinigungsklassen sowie Straßenreinigungs- und Winterdienstverzeichnis mit Gültigkeit für die Jahre ab 2019. Erläuterungen zu den Straßenreinigungs- und Winterdienststufen finden Sie in der Langfassung in der Straßenreinigungs- und Gebührensatzung, sowie in Kurzform in der Broschüre „Straßenreinigung und Winterdienst in Duisburg“, beides verfügbar auf der Website der Wirtschaftsbetriebe Duisburg – AöR.

  • Categories  

    Auflistung der WLAN-Hotspots in Duisburg.

  • Categories  

    Basierend auf der Anzahl der Einwohner, sind die Stimmbezirke die "kleinste” wahlorganisatorische Einheit. Diese werden je nach Wahl zu Wahlkreisen (Bundestags- und Landtagswahl) bzw. Wahlbezirken (Kommunalwahl) zusammengefasst.

  • Categories  

    Die sogenannten „Stolpersteine“ gehen zurück auf ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Sie sollen an Menschen erinnern, die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurden. Dazu zählen Juden, politische und kirchliche Widerstandskämpfer, Sinti und Roma, Zeugen Jehovas, Homosexuelle, Menschen mit Behinderung oder auch Menschen, die damals als sog. „Asoziale“ oder „Berufsverbrecher“ stigmatisiert wurden. Die Stolpersteine werden seit 1992 in Deutschland (und darüber hinaus) als kleine Messingplatten nach einheitlichem Muster jeweils vor dem letzten frei gewählten Wohnort der Verfolgten verlegt. Inzwischen existieren mehr als 75.000 Stolpersteine. In Duisburg gibt es über 300 solche Steine. Laufend kommen neue Steine dazu; die Federführung für die Verlegung neuer Steine liegt beim Jugendring Duisburg (www.jugendring-duisburg.de). Auf der Grundlage zweier Publikationen des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg (https://kirche-duisburg.de/inhalt/download/), der früher die Stolpersteinverlegung begleitet hat, entstand im Jahr 2019 durch Martin Dietzsch beim Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) eine umfassende Dokumentation der Duisburger Stolpersteine (http://www.diss-duisburg.de/online-bibliothek/bucher-im-volltext/broschuere-ueber-die-duisburger-stolpersteine/). Diese Dokumentation bildet die Grundlage für die vorliegende Kartierung im Historischen GeoPortal. Die Daten werden in unregelmäßigen Abständen fortlaufend vom Zentrum für Erinnerungskultur (https://www.duisburg.de/erinnerungskultur) ergänzt und aktualisiert. Kontakt: Jugendring der Stadt Duisburg e. V. Claubergstr. 20-22 , 47051 Duisburg Telefon: 0203-26246 , E-Mail: mail@jugendring-duisburg.de Homepage: www.jugendring-duisburg.de

  • Categories  

    Covid19 Teststellen in der Stadt Duisburg: kommunale, nicht-kommunale, Ärzte, Apotheken und PCR Teststellen. Bereitgestellte Daten dienen ausschließlich der Information und besitzen keine Rechtsverbindlichkeit.

  • Categories  

    Auflistung von Points of Interest aus verschiedenen Kategorien. Die Daten stammen aus der Infrastrukturdatenbank der Stadt Duisburg, die auf dem Objektmodell XErleben basiert.